Seite auswählen

Im letzten Artikel habe ich Euch bereits die Sandbadeschale XL zum selberbasteln vorgestellt. Heute kommt die Buddelbox.


Buddelbox:

Materialien:

  • unbehandelte und unbeschichtete Holzplatten, z.B. Kiefern- oder Fichtenholz (je nach Bedarf die Dicke und Größe wählen, am Besten jedoch die Wände ca. 6cm hoch, damit der Hamster auch buddeln kann)
  • ökologischer Holzkleber ohne jegliche Giftstoffe
  • möglich auch ein gekauftes Holzhaus (einfach umgedreht verwenden, falls unten offen 🙂 dann einfach die Anleitung ignorieren und nach belieben befüllen 🙂 )

Anleitung: Die Holzplatten so miteinander verkleben, dass eine Art Box entsteht. Dabei können an verschiedenen Stellen Löcher gelassen werden, über die der Hamster hinein kann. Über Nacht wieder gut trocknen lassen und mit feuchtem Tuch nochmal reinigen. Trocknen lassen und z.B. mit Maisspindelgranulat oder Torf befüllen.

 

Umgedrehtes Häuschen dient als Buddelbox; Foto: meinHamster

Umgedrehtes Häuschen dient als Buddelbox; Foto: meinHamster

 

Bei allen selbstgebastelten Hamstersachen IMMER darauf achten, dass nirgends Nägel oder andere scharfe Gegenstände herausragen, sollten sie nicht mit Kleber gemacht worden sein. Dabei besteht nämlich für den Hamster eine enorme Verletzungsgefahr!